Rendezvous im Galeriegebäude des Staatlichen Museums Schwerin

In Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museum Schwerin findet im Rahmen der Rendezvous-Reihe am Donnerstag, den 15. November 2012, um 18.00 Uhr im Galeriegebäude des Staatlichen Museums Schwerin, Alter Garten 3 die nächste Vortragsveranstaltung des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde e. V. statt. Herr Dr. Matthias Manke, Rostock, referiert zum Thema:

Der frohgelaunte Fürst. Friedrich Franz I. und die Frauen

Friedrich-FranzBereits die Zeitgenossen wollten um eine Vielzahl amouröser Affären des letzten Herzog und ersten Großherzog von Mecklenburg-Schwerin, Friedrich Franz I. (1756-1837), gewusst haben. Späteren Historikern galt die Frauenaffinität des Regenten als so charakteristisch, dass sie ihm unterstellten, er habe wohl gemeint, „es in der Zeugung außerehelicher Kinder dem Sachsen-Kurfürsten August dem Starken nachtun zu müssen“.

 

 

 

Prinzessin-Luise-von-sachsenSowohl die Zeitgenossen als auch die Historiker blieben die Belege für ihre mal schamhaft-verklemmten, mal augenzwinkernd-kulanten Vermutungen mehr oder weniger schuldig. Wer waren die Frauen, die dem Fürsten angeblich erlagen? Welche Absichten verfolgten sie mit ihrem Handeln, welche Folgen hatte es möglicherweise für sie? Was wusste die höfische Umgebung, und vor allem: was wusste Herzogin Louise (1756-1808)?

 

 

Antworten auf diese Fragen sucht der Referent Dr. Matthias Manke dort, wo sie zu vermuten sind und es sich für einen Archivar gehört: in den archivalischen Quellen im Landeshauptarchiv Schwerin.
Eintritt 5 € / erm. 3,50 € / Vereinsmitglieder frei

via: www.museum-schwerin.de

Rendezvous im Galeriegebäude des Staatlichen Museums Schwerin
Markiert in:         

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook