Neue Ausstellung zu Unesco-Welterbestätten in Bad Doberan

Im Rathaus von Bad Doberan können Kulturinteressierte ab sofort alle 38 Welterbestätten der Bundesrepublik Deutschland in Form einer fotografischen Ausstellung erleben. Dabei erwarten die Besucher Bilder von geschützten Baudenkmälern, Städteensembles, Industriedenkmälern sowie von Naturlandschaften, die der Reisejournalist Hans-Joachim Aubert auf außergewöhnliche Weise festgehalten hat.

740-hochaltar-um-1300-aeltester-fluegelatar-der-kunstgeschichte

Diese Ausstellung, die bereits in London, Dresden und Bamberg Station machte, bildet einen Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Bad Doberaner Münsters auf dem Weg zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Bewerbung mit „der hochgotischen mittelalterlichen Ausstattung des Doberaner Münsters“ wird zur Zeit für die Aufnahme auf die nationale Vorschlagsliste der Bundesrepublik Deutschland geprüft. Doberan bietet als einzige hochmittelalterliche Klosterkirche Europas die Möglichkeit, eine komplexe Kirchenausstattung in ihrer Gesamtheit zu erfahren, eingefügt in eine Architektur von kathedralem Anspruch, ausgeführt auf höchstem künstlerischen Niveau und mit sehr origineller Ikonographie.

Umfassende Informationen über das UNESCO-Welterbe in Deutschland bieten:  www.unesco-welterbe.de

Weitere Informationen: www.bad-doberan.de 

Neue Ausstellung zu Unesco-Welterbestätten in Bad Doberan
Markiert in:         

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook