Neue Ausstellung im Hanse-Sail-Büro Rostock

Zweiter Blick – Was man nicht sofort sieht

Am 2. Juni 2015 wird um 14 Uhr in der „Kleinen Galerie“ im Hafenhaus in Rostock die Ausstellung „Zweiter Blick – Was man nicht sofort sieht“ mit digitalen Arbeiten von Mitgliedern der Seniorenakademie der Universität Rostock eröffnet.

Der Arbeitskreis „Internet und Bildbearbeitung“ der Rostocker Seniorenakademie (RSA) wurde im November 2001 in Rostock gegründet. Seine Aufgabe war die Erstellung eines Webauftrittes als Beitrag zum Internetportal der Universität Rostock. Inzwischen ist www.rsa.uni-rostock.de online und bietet eine Fülle von Informationen zu Weiterbildungsprogrammen, wissenschaftlichen Vorträgen sowie Seminaren und Kursen.

Einmal wöchentlich treffen sich die Seniorinnen und Senioren des Arbeitskreises unter der Leitung von Dieter Gelhaar im Konrad-Zuse-Haus der Universität, um sich gemeinsam der digitalen Bildbearbeitung zu widmen. Die nun gezeigte Ausstellung steht unter dem Motto „Zweiter Blick“. Die Arbeiten zeigen Details von Rostock, die nicht sofort ins Auge fallen. Dazu zählen architektonische Elemente sehenswerter Fassaden, Skulpturen und Reliefs verschiedener Künstler sowie Graffitis, die durchaus das Prädikat „Kunst am Bau“ verdienen. Als Präsentationsform wählten die Aussteller großformatige Collagen. „Wenn nötig, wurde dabei auch schon mal im Interesse des Ergebnisses übertrieben“, so Dieter Gelhaar.

Die Ausstellung des Hanse Sail Vereins e.V. im Hafenhaus wird durch den Vorsitzenden des Hanse Sail Vereins, Günter Senf, eröffnet. Besucher sind herzlich willkommen.

Informationen zur Ausstellung
„Zweiter Blick – Was man nicht sofort sieht“
Foto-Ausstellung von Mitgliedern der Rostocker Seniorenakademie
Dauer: 2. Juni bis 24. Juli 2015
Ort: „Kleine Galerie“ im Hafenhaus Rostock l Büro Hanse Sail l Warnowufer 65 l 18055 Rostock
Öffnungszeiten: wochentags 8.30 bis 16.30 Uhr
Eintritt: kostenfrei

Neue Ausstellung im Hanse-Sail-Büro Rostock
Markiert in:                 

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook