Bilder eines Kontinents in seiner Vielfalt

Mit dem internationalen Fotowettbewerb »Europe is Beautiful« dokumentiert CEWE als größter Fotodienstleister und Partner der Erlebniswelt Fotografie Zingst sein Verständnis von Europa. Thema des Wettbewerbs ist das Leben in Europa aus dem Blickwinkel von Amateur- und Hobbyfotografen. Dabei geht es darum, besondere Augenblicke darzustellen, welche für die Vielfalt und Schönheit unseres Kontinents stehen. Die Ausstellung ist vom 18.07. bis Ende September im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten Zingst zu sehen.

Durch den regelmäßigen Austausch mit Partnern, Kollegen und Konsumenten in ganz Europa fließen Trends und Kundenbedürfnisse fortlaufend in die Produktentwicklung beim Unternehmen CEWE ein. Es liegt also nahe, einen erfolgreichen Fotowettbewerb, an dem sich europäische Konsumenten beteiligen können, fortzuführen. Dem Oldenburger Unternehmen ist es ein wichtiges Anliegen, das Kulturgut Fotografie zu bewahren und lebendig zu halten. Die Landschaft reicht von Schnee und Eis in Norwegen bis zu Palmen und Sanddünen in Frankreich. Europa ist unglaublich vielfältig und in seiner Unterschiedlichkeit kaum zu übertreffen – eine Inspirationsquelle für vielfältigste Blickwinkel und Fotoaufnahmen. Mehr als 8.000 fotografiebegeisterte Teilnehmer aus über 40 europäischen Ländern haben rund 44.000 Aufnahmen eingereicht. Die Ausstellung zeigt ein vielseitiges und spannendes Spektrum der Länder in 51 Bildern. Die Fotos dokumentieren unvergleichliche Augenblicke und die besondere Atmosphäre unseres Lebens in Europa. Der Wettbewerb gliederte sich thematisch in vier Kategorien, die sich mit verschiedenen Aspekten befassen:

 

· Sport
· Menschen
· Stadt und Land
· Geschichte und Kultur

 

Die Juroren in diesem Jahr waren Jennifer Brück vom stern, Thorsten Langemeier von Getty Images, Martin Hülle, freier Fotograf, Autor und Blogger, Wolfgang Heinen von der PHOTO PRESSE, Hergen Griesbach, CEWE Fotograf, Jörg Uhlenbrock, Leitung Fotokultur-Marketing  bei CEWE und Dr. Rolf Hollander, als Vorstandsvorsitzender der Neumüller CEWE COLOR Stiftung und gleichzeitig Kurator des Wettbewerbs.

840_christian_wakolbinger_platz01

 

Christian Wakolbinger aus Weißkirchen an der Taun, Österreich, hat den 1. Preis des Wettbewerbs gewonnen. Sein Bild „Ploumanach“, aufgenommen in Frankreich, besticht durch die Gesamtkomposition, so das Juryurteil.

jp14_izabela_urbaniak_platz02

 

Den 2. Platz belegt Izabela Urbaniak aus Lodz, Polen, mit ihrem Bild „ploteczki“. Die Aufnahme mit vielen Spiegelungen lebt von einer unheimlichen Tiefenwirkung, Nähe und Wärme, selbst Außenstehende können an der Situation teilhaben.

jp14_antal_banhegyesy_platz03

 

Der 3. Platz geht nach Rumänien an Antal Bánhegyesy Antal aus Cluj-Napoca. Das Bild „Eltévedtem?“ ist ein eher untypisches Motiv mit beeindruckender Surrealität.

Bilder eines Kontinents in seiner Vielfalt

Kommentar verfassen