Ein Kaiserpaar auf Usedom

Die Heringsdorfer Kaisertage versetzen die Insel Usedom vom 31. Juli bis 4. August ins frühe 20. Jahrhundert.

Fünf Tage lang feiern Einheimische und Urlauber im Ostseebad Heringsdorf ein großes Fest im Flair der Jahrhundertwende. Das Highlight ist auch in diesem Jahr der Besuch des Kaiserpaars. Die Heringsdorfer Kaisertage erinnern an die Kaiserzeit, als Wilhelm II im frühen 20. Jahrhundert auf der Insel Usedom logierte und den „3 Kaiserbädern“, speziell aber auch dem Seebad Heringsdorf einen Namen gab.

Heringsdorf steht vom 31. Juli bis 4. August ganz im Zeichen der Kaiserzeit.  Ein deutsches Kaiserpaar im 21. Jahrhundert? Die Heringsdorfer Kaisertage, das größte Fest der Insel Usedom im Flair der Jahrhundertwende, machen möglich, was im 20. Jahrhundert Gang und Gebe war. Los geht’s am Mittwoch, den 31. Juli. Fünf Tage lang bieten die Heringsdorfer Kaisertage Attraktionen für die ganze Familie, angefangen beim historischen Jahrmarkt bis hin zum glamourösen Festumzug: Ein Besuch an der Konzertmuschel und auf der Promenade lohnt sich.

Ab 12 Uhr lädt von Mittwoch bis Sonntag der größte Kunsthandwerkermarkt der Insel Usedom zum Flanieren ein. Ob Berliner Leierkastenmann, Dei Lieper Winkelschen Danzlüh, Retro Classic, AnamcorA, Pasternack-Swing-Trio, httpv://youtu.be/2IOb9mGhSEs

Big Joe Stolle-Quartett, Heidemarie & Orjel-Siggi, das SpreeTONorchester, die Berliner Stadtmusikanten, die Tontauben, Smiledriver, Sedl & Großbande, Laschi’s Kaspertheater oder die Transsylvanians: Von Mittwoch bis Samstag gibt es jeweils ab 14 Uhr, am Sonntag bereits ab 13 Uhr sowohl an der Promenade als auch in der Konzertmuschel gleich mehrere musikalische Leckerbissen zu erleben.

Am Samstag erwartet die Besucher das Highlight der 16. Heringsdorfer Kaisertage: Nach dem glamourösen Festumzug vom Maritim Hotel Kaiserhof um 16 Uhr wird um 16.45 Uhr wird das berühmte Kaiserpaar an der Konzertmuschel begrüßt. Zuvor treten unter anderem das SpreeTONorchester, ein Berliner Geheimtipp, und die Berliner Stadtmusikanten auf. Nach dem Besuch des Kaiserpaars stehen die Smiledriver auf der Bühne. httpa://youtu.be/nGx_2uuHNzk

Seit 2004 covern sie die Kultband Status Quo und waren europaweit und in den USA schon als Vorband unterschiedlicher Kultmusiker on tour. Nachtschwärmer sehen ab 23 Uhr das große Höhenfeuerwerk an der Heringsdorfer Seebrücke gen Himmel steigen.

th_KT 11- Kaiserpaar

Ein ökumenischer Festgottesdienst eröffnet den Sonntag um 10 Uhr. Anschließend werden die Promenade und die Konzertmuschel wieder zum kulturellen Zentrum. Für die gelungene Unterhaltung sorgen unter anderem Die Gebrüder Wilhelm, das Märchentheater Marianne Vocke mit dem Stück „Hase und Igel“ und Peter Schenk, der in die Rolle von Fischer Petri schlüpft. Zum Abschluss der 16. Heringsdorfer Kaisertage geht der Kaiser um 16 Uhr links der Heringsdorfer Seebrücke baden. Anschließend lassen Sedl & Großbande die Kaisertage mit selbstgeschriebenen Swing-Songs durchmischt mit Rock und Soul ausklingen. httpv://youtu.be/jShsVCBtVUg

Seit 16 Jahren werfen die Heringsdorfer Kaisertage jeweils im August einen Blick zurück in die kaiserliche Vergangenheit der „3 Kaiserbäder“: Sowohl Kaiser Wilhelm I als auch sein Enkel Kaiser Wilhelm II logierten um die Jahrhundertwende einst auf Deutschlands zweitgrößter Insel. Eine Büste von Kaiser Wilhelm I vor der Villa Staudt in Heringsdorf erinnert noch heute an den kaiserlichen Besuch. In jener Villa trank sein Namensvetter Kaiser Wilhelm II um 1912 Tee mit der Konsulin Staudt. Außerdem gründete er 1913 in Ahlbeck das bis heute erhaltene Kaiser Wilhelm Kinderheim und gab dem Seebad Heringsdorf in Anlehnung an den Brotfisch der hiesigen Fischer seinen Namen.

Die Heringsdorfer Kaisertage werden organisiert vom Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Kleinkunst Insel Usedom e.V.

Foto Kaiserpaar: © Ulrich Faust

Ein Kaiserpaar auf Usedom

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook