Blütezeit des Seebads Heiligendamm

Vortrag von Prof. Dr. Joachim Skerl, Kunsthistoriker: Heiligendamm zur Zeit der Belle Époque
Im Rahmen der Festwoche zum 220. Geburtstag von Heiligendamm wird Prof. Dr. Joachim Skerl amSamstag, dem 15. Juni um 12 Uhr, einen Vortrag zum Thema „Heiligendamm zur Zeit der Belle Époque“ halten. Dieser findet im Salon Louise I im Grand Hotel Heiligendamm statt, u.a. mit Bildmaterialien.

Die Blütezeit der Seebäder in Mecklenburg und Vorpommern begann erst mit der Reichsgründung 1871. Das Erlebnis der Sommerfrische zog immer mehr Gäste in den Norden und innerhalb von 25 Jahren entstanden nach dem Vorbild Heiligendamms zahlreiche weitere Ostseebäder. Auch Heiligendamm erlebte zur Zeit der Belle Époque, Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Goldenen Zwanziger, seine Blütezeit und galt als das eleganteste Seebad in Deutschland. Der Europäische Hochadel, selbst die Zarenfamilie, verbrachte hier die Sommerfrische. Bis 1930 blieb Heiligendamm ein exklusiver Badeort mit vielen prominenten Gästen. In der damaligen Gesellschaft galt es als Muss, wenigstens einmal im Leben dort gewesen zu sein. Im Zuge der teilweisen Privatisierung des Seebads [1873] wurde das Grand Hotel Haus gebaut und Heiligendamm erhielt damit seinen stadtähnlichen Charakter. Die von der See aus sichtbaren weißen Häuser in Strandnähe prägten in dieser Zeit den Namen „Weiße Stadt am Meer“. Seit fast 220 Jahren ist das Seebad ein Ensemble aus Meer, Wald, Licht und Baukunst, das historische Stile wie Klassizismus, Romantik und Historismus harmonisch vereint.

Begleiten Sie Prof. Dr. Skerl auf eine Reise in die Vergangenheit des ältesten Seebads in Deutschland.

Prof. Dr. Joachim Skerl, geboren 1933 in Forst/Leipzig, war von 1971 bis 1972 Professor an der Kunsthochschule Halle Burg Giebichenstein. Danach leitete er bis 1991 die Fachschule für Angewandte Kunst in Heiligendamm. Seine Publikationen zur regionalen Baugeschichte sind im Hinstorff Verlag erschienen.

Publikationen:
Kloster Doberan, Hinstorff Verlag 2007
Heiligendamm, Hinstorff Verlag 2003
Schlösser und Gärten in Mecklenburg-Vorpommern, Hinstorff Verlag 2003

Beginn: 12 Uhr
Ort: Salon Louise I

Für Hausgäste ist der Besuch der Veranstaltung kostenfrei. Externe Gäste empfangen wir gern für EUR 5 pro Person.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und nehmen Ihre Anmeldungen gern unter der Telefonnummer 038203 740-1910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de entgegen.

Blütezeit des Seebads Heiligendamm

Kommentar verfassen