Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2015

Die Veranstalter des Umweltfotofestivals auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst können auch in diesem Jahr wieder eine sehr positive Bilanz ziehen: Das gesamte Event ist weiter auf Wachstumskurs mit Zuwachsraten in allen Bereichen und findet bei den Besuchern ein rundum positives Echo. Einhelliges Echo: Weiter so!

Bereits die Eröffnungsveranstaltung machte es deutlich: Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« hat sein Publikum gefunden. »Volles Haus gab es bereits bei der Eröffnungsfeier im Kunsthallenhotel Vier Jahreszeiten. Bürgermeister Andreas Kuhn und die Partner und Repräsentanten der Premiumpartner EPSON und OLYMPUS machten mit Redebeiträgen deutlich, dass dieses Festival in der Fotoszene eine hochgeschätzte Position gefunden hat. Schirmherr Michael Poliza als international renommierter Fotograf, betonte, dass er stolz sei, sich für dieses Fotofestival in Zingst als Promotor einsetzen zu können. Kurator Klaus Tiedge machte mit seinem Vortrag deutlich, dass in Zingst auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst die Fotografie auf absolut sehenswertem Niveau dargestellt wird.

Das begleitende Motto für die Ausstellungen: Gute Fotografie zeigt nicht das Sichtbare, sondern macht sichtbar! Auch das Gastland Niederlande reihte sich in diese Zielsetzung ein. Das Fazit: In der achten Auflage des Festivals gelang wieder eine exzellente Mischung des gesamten Programms mit allen Zutaten, die einen Erfolg ausmachen. Von Ausstellungen mit übersehbaren Open-Air-Installationen, den überaus publikumsgerechten Multimediashows, dem Angebot an Workshops der Fotoschule Zingst bis zum Fotomarkt am abschließenden Wochenende gab es durchweg eine positive Resonanz.

Stimmungsvoller Höhepunkt und unterhaltsamer Tagesabschluss mit viel Party-Flair war täglich die »Bilderflut« mit Projektion auf der Mega-Leinwand am Strand neben der Seebrücke. Der zusammenfassende Katalog mit Bildern und Texten zu allen ausgestellten Themen fasst die sehenswertesten Elemente des Umweltfotofestivals zusammen.

Interessenten nutzten intensiv das Serviceangebot im Max Hünten Haus. Der Rent-Service für Kameras, Objektive, Ferngläser und Stative wurde intensiv in Anspruch genommen. Bewährt hat sich auch das Angebot an Fotobüchern mit Bildern der am Festival beteiligten Fotografen. Die Veranstalter des Umweltfotofestivals »horizonte zingst« verweisen mit berechtigtem Stolz darauf, ein Flaggschiff zu haben. Die wunderschöne Zweimast-Brigg »Aphrodite«, wurde bei einer Minikreuzfahrt und zu den Rund-fahrten auf den Boddengewässern von maritim orientierten Fotofreunden begeistert als Angebot aufgenommen.

Das sind die Schlüsselzahlen des »Umweltfotofestivals horizonte zingst 2015«

Besucher: mehr als 40.000
Fotomarktaussteller: 50
Fotoworkshops: 73
Fotoausstellungen: 20

Der Erfolg sichert die Zukunft. Zum Abschluss wurde das Datum für das kommende Jahr verkündet. Termin: 28.05.2016 bis 05.06.2016.

300_michael_poliza Voll besetztes Auditorium bei der Eröffnung des 8. Umweltfotofestivals in Zingst 2015. Am Rednerpult der Schirmherr Michael Poliza
Aktives Publikum. Die Ergebnisse der tägliche Wettbewerb für Festival-besucher um DAS BILD DES TAGES stand immer im Zentrum des Interesses
300_natur_in_deiner_hand_cguido_daniele_corals Guido Daniele präsentierte »Natur in deiner Hand« mit seinen »HANDI-MALS«. Eine Schau der Artenvielfalt als Zeichnung auf Menschenhänden Open-Air vor dem Max Hünten Haus
Diepholzer Gänse auf dem Funckenhof. Die Diepholzer Gans steht auf der Roten Liste der bedrohten Nutztierrassen als stark gefährdet (Stand 2013). Niedersachsen, Walmsburg / Bleckede, 23.05.2013 »Arche Tier – Die letzten ihrer Art«, eine Open-Air-Ausstellung mit Bildern von Gerhard Westrich. Gezeigt wurden Nutz- und Haustierrassen, die vom Verschwinden bedroht sind, weil sie sich für unsere profitorientierte Landwirtschaft und »Fleischproduktion« nicht zu eignen scheinen
300_fotomarkt_zingst_canke_grossklass_03 Erst prüfen und dann kaufen, lautete das Motto des Fotomarktes zum Festival in Zingst mit über 50 Ausstellern. Die Besucher sprachen von einer »Mini-photokina«. Die Besonderheit: Hochkompetente Experten erklärten die Produkte der Anbieter

via: http://www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de

Das Umweltfotofestival »horizonte zingst« 2015

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook