Bäderarchitektur im 21. Jahrhundert

Im Rahmen der Festwoche zum 220. Geburtstag von Heiligendamm findet am Mittwoch, dem 12. Juni um 12 Uhr ein Vortrag mit Klaus Klingler, Architekt und Projektleiter der ECH Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm, der sich für den bisherigen Wiederaufbau der historischen Gebäudesubstanz Heiligendamms verantwortlich zeichnet, bauliche Erläuterungen zu bereits realisierten Sanierungsmaßnahmen in der Weißen Stadt am Meer statt.

 
In einem unterhaltsamen und lehrreichen Bildervortrag können Sie die Bauabschnitte zur Wiedererrichtung der Gebäude des heutigen Grand Hotel Heiligendamm sowie der östlichen und westlichen Logiervillen nachvollziehen. Anhand der fertiggestellten Gebäude erläutert Klaus Klingler einige Herausforderungen, die bei der Integration des bautechnischen Anspruchs des 21. Jahrhunderts in die Bausubstanz früherer Sommerhäuser gelöst werden mussten. Staunen Sie z.B. über ein schwebendes Haus, versenkbare Windschutzanlagen, historische Fensterprofile mit Wärme- und Einbruchschutzverglasung oder handgezogene Stuckverzierungen.

Klaus Klingler absolvierte sein Architekturstudium mit Auszeichnung an der renommierten Hochschule für bildende Künste in Hamburg. Nachdem er für andere Architekturbüros u.a. als Projektleiter sich für den Bau des Rostocker Hofs verantwortlich zeichnete und auch am Bau des Bundesministeriums des Innern in Berlin mitwirkte, leitet er für die ECH Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm seit dem Jahr 2000 den Wiederaufbau in Heiligendamm.

Beginn: 12 Uhr
Ort: Salon Louise I

Für Hausgäste ist der Besuch der Veranstaltung kostenfrei.
Externe Gäste empfangen wir gern für EUR 5 pro Person.

Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und nehmen Ihre Anmeldungen gern unter der Telefonnummer 038203 740-1910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de entgegen.

Bäderarchitektur im 21. Jahrhundert

Kommentar verfassen

Twitter