Ausstellung „Auf den Spuren des Kranichs“ im Kurhaus

Ausstellung auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst  „Auf den Spuren des Kranichs“ – mit Fotografien von Günter Nowald im Kurhaus Zingst täglich von 09.00 – 21.00 Uhr.

In der chinesischen Mythologie ist der Kranich Sinnbild für Weisheit und wird „Himmelskranich“ oder auch „Seligenkranich“ genannt. Im alten Ägypten war er der „Sonnenvogel“. In Japan steht der Kranich für Gesundheit und ein langes Leben. Noch heute ist dort der Brauch verbreitet, zu Hochzeiten gefaltete Papierkraniche zu überreichen.

Aus Schweden stammt sein Name „Vogel des Glücks“ – weil mit ihm das Frühjahr kommt und damit auch Wärme, Licht und Nahrungsfülle. Günter Nowald ist Leiter des Kranichinformationszentums in Groß Mohrdorf bei Stralsund, das von „Kranichschutz Deutschland“ seit 1996 betrieben wird. Er hat von den faszinierenden Vögeln als kenntnisreicher Ornithologe und kreativer Fotograf begeisternde Bilder geschaffen, wie diese Ausstellung zeigt.
Foto: © Günter Nowald

via: www.erlebniswelt-fotografie-zingst.de

Ausstellung „Auf den Spuren des Kranichs“ im Kurhaus
Markiert in:             

Kommentar verfassen