West Coast Swing Wochenende im Ostseebad Boltenhagen

Ein Highlight für alle Tanzbegeisterten – der Trend-Tanz aus Kalifornien kommt ins Ostseebad Boltenhagen

Tanzen macht Spaß, Tanzen lernen erst recht. Vom 02. bis 03. September 2017 lädt das Ostseebad Boltenhagen alle Tanzbegeisterten zum West Coast Swing Wochenende in den Festsaal ein. Fließende Bewegungen und Drehfiguren mit Liniendynamik sind typisch für den aktuellen Trend-Tanz aus Kalifornien.

Lassen auch Sie sich von diesem Tanzhighlight begeistern! Beim erstmalig stattfindenden West Coast Swing Wochenende in Boltenhagen üben Interessierte in drei Kursen, die einzeln gebucht werden können, zu Blues, R’n B, Funk, Clubsound und Swing die abwechslungsreichen Figuren.

Workshops für West Coast Swing

Der erste Workshop findet am Samstag, 02. September, von 14.00 bis 15.30 Uhr statt und richtet sich insbesondere an Anfänger auf dem Gebiet des West Coast Swing.

Im zweiten Workshop von 16.00 bis 17.30 Uhr sind Grundlagenkenntnisse erforderlich, um im nächsten Schritt Platzwechsel und Drehungen zu erlernen.

Beim dritten Workshop am Sonntag gibt es von 12.00 bis 13.30 Uhr eine Kombination aus einer Wiederholung aus Kurs zwei,  die vertieft und mit neuen Variationen erweitert werden.

West Coast Swing Wochenende

Die Dozenten an beiden Tagen sind die Choreografin Alexandra Ritter und der Tanzlehrer Joachim Schlebusch. Die Gebühr für die einzelnen Workshops beträgt 15 Euro pro Person, eine Anmeldung unter www.boltenhagen.de/tanzwochenende ist erforderlich.

Am Samstag beginnt um 20.00 Uhr der offene Tanzabend im Festsaal (Einlass: 19.30 Uhr). Hier sind alle West Coast Swing-Liebhaber herzlich willkommen! Das Erlernte kann hier in lockerer Stimmung ausprobiert und präsentiert werden. Der Tanzabend wird musikalisch begleitet von der mitreißenden GRETA Show Band. Der Eintritt hierzu kostet 10 Euro pro Person. Eintrittskarten können vorab online oder an der Abendkasse erworben werden.

 

via: www.boltenhagen.de

West Coast Swing Wochenende im Ostseebad Boltenhagen

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook