Weihnachtsmärkte laden nach Mecklenburg-Schwerin ein

Romantische Weihnachtsmärkte und kulturelle Glanzlichter laden in der Adventszeit zu einem winterlichen Kurzausflug nach Mecklenburg-Schwerin ein. Wenn die stillen Wälder im Herzen Mecklenburgs vor Kälte klirren und weihnachtlich dekorierte Städte Vorfreude wecken, wird es besonders beschaulich in Mecklenburg-Schwerin. Dann öffnen Herrenhäuser, Klöster und Kirchen in und um Schwerin ihre Pforten zu romantischen Weihnachtswelten und laden zu einzigartigen Adventserlebnissen ein. Allerorts duftet es nach gebrannten Mandeln, Glühwein und Bratapfel. Die Region erstrahlt im Glanz der Weihnachtszeit und kulturelle Glanzlichter verführen zu einem winterlichen Kurzurlaub in Mecklenburg-Schwerin.

Märchen werden wahr: der Schweriner Weihnachtsmarkt

Seit Jahren verzaubert die herrschaftliche Residenzstadt Schwerin ihre Besucher in der Vorweihnachtszeit mit festlich geschmückten Schaufenstern, stimmungsvoll dekorierten Altstadtgassen und dem Märchenschloss. Die historische Altstadt rund um den imposanten Backsteindom verwandelt sich in dieser Zeit in eine weihnachtliche Bummelmeile und beherbergt dabei einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Region.

Vom Lichterglanz einer 18 Meter hohen Weihnachtstanne angelockt, erwarten die Besucher des Schweriner Weihnachtsmarktes liebevoll verzierte Stände mit einer riesigen Auswahl an Geschenkideen wie Schmuck, Holzspielzeug und Kunsthandwerk. Und während die Erwachsenen bei Glühwein, Feuerzangenbowle und einer Tüte Schmalzgebäck den Weihnachtsmarkt erkunden können, dürfen sich die kleinen Besucher auf die tägliche Weihnachtsmann-Sprechstunde, einen Streichelzoo und eine Märchenstraße freuen. Zum absoluten Publikumsliebling bei den Kleinsten gehört die Eisbärenband auf dem Schlachtermarkt. Vier lebensgroße Plüschbären schunkeln zum Takt altbekannter Klassiker der Weihnachtsmusik und laden zum Mitmachen ein. Der Weihnachtsmarkt lockt zudem mit einer Eisbahn, einer grandiosen Aussicht vom Riesenrad am Pfaffenteich und vielen weiteren Attraktionen, die den weihnachtlichen Einkaufsbummel zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie machen.

Kein Wunder also, dass jedes Jahr zahlreiche Besucher in der Adventszeit nach Schwerin kommen, um sich stilecht auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Vom 24. November bis 30. Dezember 2014 und damit deutlich länger als in manch anderer Stadt bietet der Schweriner Weihnachtsmarkt Gelegenheit dazu. Allein am 24. und 25. Dezember macht das winterliche Treiben eine kleine Pause. Dafür laden die Geschäfte der Schweriner Innenstadt am 6. und 20. Dezember zum sogenannten „Late Night Shopping“ ein. Wer also beim Bummel auf dem Schweriner Weihnachtsmarkt nicht fündig geworden ist, kann an diesen Tagen bis spät in die Nacht in den Geschäften nach dem Passenden stöbern.

Kulturelle Glanzlichter in Schwerin

wintersonnenwerke-im-historischen-ambiente-des-freilichtmuseums-c-freilichtmuseum-schwerin-muess-2

Zum absoluten Geheimtipp, um das ein oder andere ausgefallene Geschenk zu ergattern, zählt der Kunsthandwerkermarkt „wintersonnenWERKE“, der in diesem Jahr bereits zum 10. Mal im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß stattfindet. Am letzten Adventswochenende lädt der alte Bauernhof und das gesamte Museumsgelände unter dem Motto „KUNST, DESIGN UND HANDWERK“ zum Stöbern und Entdecken ein. Neben Schmuck aus Blechdosen, robusten Naturholzmöbeln, handgemachten Pralinen und feinen Seifen, hält der Kunsthandwerkermarkt auch dieses Jahr wieder einige Überraschungen für seine Besucher bereit. Und wer dennoch nichts findet, der klönt, schlürft Mecklenburger Punsch und genießt die besondere Atmosphäre des Freilichtmuseums.

Eine kleine Pause vom Weihnachtsshopping und dem winterlichen Treiben unterm Sternenhimmel bietet das facettenreiche Kulturprogramm der Stadt. Stimmungsvolle Konzerte wie das 3. Sinfoniekonzert am 15. Dezember im Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, das A-Cappella Weihnachtskonzert „Wenn es Winter wird…“ von den Medlz am 18. Dezember in der Schelfkirche St. Nikolai und das Weihnachtsoratorium am 21. Dezember in der Paulskirche Schwerin gehören ebenso wie die 25. Bagaluten-Wiehnachts-Tour 2014 von Torfrock am 23. Dezember in der Sport- und Kongresshalle zu den absoluten Höhepunkten der Vorweihnachtszeit. Das Mecklenburgische Staatstheater stimmt mit aufwändig inszenierten Theateraufführungen wie der Schneekönigin und dem Nussknacker auf das nahende Fest ein.

… wie aus dem Bilderbuch: kleine, feine Adventsmärkte rund um Schwerin

Nur für wenige Tage, vom 5. bis 7. Dezember erwartet die Besucher des Landgestüts Redefin etwas ganz Besonderes: ein Gestütsweihnachtsmarkt, der abseits vom Einkaufsgetöse, mit romantischer Idylle, weihnachtlichen Klängen und Gemütlichkeit verzaubert. Bereits zum dritten Mal lädt das Gestüt zum Redefiner Winterzauber ein und überrascht auch in diesem Jahr mit einer Vielzahl an Attraktionen. So dürfen sich die Besucher unter anderem auf Mecklenburgs schönste Pferde, einen großen Lichter- und Laternenumzug und auf den längsten Christstollen Mecklenburg-Vorpommerns freuen.

Ebenfalls am zweiten Adventswochenende, mit bereits 16-jähriger Tradition, findet der Klostermarkt in Zarrentin am Schaalsee statt. Die fast schon familiäre Atmosphäre dieses Adventsmarktes vor der einzigartigen Kulisse der Kirche, des Klosters und des Rathauses fasziniert sowohl Jung und Alt. Eine Strohhüpfburg, Ponyreiten, eine Märchenstunde und verschiedene Karussells machen den Klostermarkt in Zarrentin, insbesondere für die kleinen Besucher, zu einem echten Erlebnis.

Wer am zweiten Adventswochenende schon verplant ist, der sollte sich das dritte Adventswochenende frei halten. Dann findet in Wismar, in der St. Georgen Kirche und im umgebenden Kirchhof wieder der traditionelle Kunstmarkt statt. Bereits zum 19. Mal präsentieren hier am 13. und 14. Dezember Künstler und Kunsthandwerker aus Wismar und der Region ein vielfältiges Angebot an Keramik, Schmuck, Holz- und Metallarbeiten. Freuen darf man sich auch auf eine Modenschau, die eigens von den Textilhandwerkern gestaltet wird. Mit weihnachtlicher Blasmusik wird der diesjährige Kunstmarkt am Samstagvormittag eröffnet und lädt an beiden Tagen bis 18 Uhr zum Bummeln und Stöbern ein.

Der besondere Geschenk-Tipp

Wer Lust bekommen hat, sich vom winterlichen Flair der herrschaftlichen Residenzstadt verzaubern zu lassen oder Familie und Freunde mit einem Kurzurlaub verwöhnen möchte, für den hat die STADTMARKETING GmbH Schwerin das Arrangement „Winterzauber“ zusammengestellt, das auf Wunsch als Gutschein rechtzeitig zu Weihnachten unter dem Tannenbaum liegt.

Neben zwei Übernachtungen inklusive Frühstück bietet die Pauschale einen Stadtrundgang, einen handlichen Schwerin-Reiseführer, Eintritt für das Schloss und das Staatliche Museum Schwerin, einen wärmenden Glühwein, ein Abendessen im historischen Weinhaus sowie Kaffee und Kuchen im ältesten Kaffeehaus Schwerins. Das Arrangement hält zudem einige Überraschungen parat: So bietet ein Schwerin-Krimi spannende Unterhaltung in den dunklen Abendstunden und eine Schwerin-Tasse mit duftendem
Winter-Tee sorgt für Wohlfühlmomente auch über Weihnachten hinaus.

Ab einem Preis von 132 Euro pro Person im Doppelzimmer ist dieses Arrangement erhältlich. Buchbar unter www.schwerin.info/kurzreisen, Tel. 0385 5925271 und kurzreisen@schwerin.info.

Weihnachtsmärkte laden nach Mecklenburg-Schwerin ein

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook