Von der Schulbank auf die Bühne: Theaterpädagogisches Projekt am Staatstheater Schwerin

Das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin bietet in der laufenden Spielzeit zwei Schulklassen die Möglichkeit, Paten für eine Inszenierung am Großen Haus zu werden. Mit dem Projekt soll das Interesse junger Menschen für Theater und Kultur geweckt werden.


 
 
 
Am 19. Februar 2013 startet eine elfte Klasse der Schweriner „Neumühler Schule“ als erste Patenklasse für die Vorführung von „Wie im Himmel“ von Schauspieldirektor Peter Dehler. Nach der Vorstellung der Konzeption des Stückes wird den Schülern eine Führung durch das Theater ermöglicht und ein Blick in die Requisite und Bühnenbild-Werkstatt geworfen. Am 22. Februar werden die Nachwuchsschauspieler eine Probe des Theaterstückes besuchen, bevor sie bei der Premiere am 15. März die fertige Inszenierung erleben. Nach „Wie im Himmel“ wird in der aktuellen Spielzeit die Oper „Eugen Onegin“ von Tschaikowski von einer Patenklasse begleitet.

Weitere Informationen: www.theater-schwerin.de

Von der Schulbank auf die Bühne: Theaterpädagogisches Projekt am Staatstheater Schwerin

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook