Viermast-Bark Kruzenshtern in Warnemünde

Der 87 Jahre alte russische Windjammer Kruzenshtern, Gast auf der 23. Hanse Sail im vergangenen August, macht im Oktober noch einmal in Warnemünde fest.

Viermast-Bark Kruzenshtern 2013 noch einmal in Warnemünde

KruzenshternDas russische Segelschulschiff Krusenstern, ursprünglich Padua ist eine Viermaststahlbark, die heute nach dem deutsch-baltischen Kapitän und russischen Admiral Adam Johann von Krusenstern benannt ist. Heimathafen des Windjammers ist Kaliningrad. Das 115 Meter lange Schiff gehört weltweit gemeinsam mit der „Sedov“ (Bj. 1921) zu den größten und ältesten noch segelnden Windjammern.

Erwartet wird die Bark Kruzenshtern am 24. Oktober 2013 ab 11 Uhr am Passagierkai in Warnemünde wo sie bis zum 26. Oktober täglich Open-Ship anbietet. Besichtigungen sind möglich am 24.10. von 12 bis 21 Uhr, am 25.10. von 9 bis 21 Uhr und am 26.10. von 9 bis 18 Uhr. Gegen 19 Uhr legt die Kruzenshtern dann wieder ab mit Kurs auf seinen Heimathafen Kaliningrad.

Tickets können für 3,00 Euro an Bord erworben werden. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre haben kostenfreien Zugang. Willkommen an Bord!

Viermast-Bark Kruzenshtern in Warnemünde

Kommentar verfassen

Twitter