Startschuss für Europas längste Strandpromenade

Am Strand von Heringsdorf auf der Insel Usedom ist der erste Spatenstich für den Bau einer grenzüberschreitenden Strandpromenade gesetzt worden. Nach Angaben der beteiligten Kommunen die längste Europas werden. Der Weg soll Ahlbeck und Swinemünde verbinden. Flanieren und radeln auf 10,5 Kilometer Länge.

Die ersten Pläne gab es schon vor sechs Jahren, jetzt wird das Projekt endlich Realität. Für rund 3,2 Millionen Euro werden zwischen Ahlbeck und Swinemünde neue Fuß- und Fahrradwege mit Strandaufgängen gebaut, gefördert durch Mittel der EU. Wo derzeit noch ein alter Plattenweg im Dünensand endet und ein schlichter Trampelpfad anschließt, wollen die Planer eine Aussichtsplattform mit einem symbolischen Tor bauen, das auf den deutsch-polnischen Grenzverlauf hinweisen soll.

Insgesamt entsteht so eine rund 10,5 Kilometer lange, durchgehende Strandpromenade. Den Strom für die Beleuchtung sollen neuinstallierte Photovoltaikanlagen liefern. Geplant sind auch Verleihstationen für Elektrofahrräder. Bis Ende 2011 soll die sogenannte Europapromenade fertig sein.

Startschuss für Europas längste Strandpromenade

Kommentar verfassen

Twitter