Rendezvous im Staatlichen Museum Schwerin

Rendezvous am Donnerstag, 14.Februar 2013 um 18 Uhr im Staatlichen Museum Schwerin mit dem Thema: Wie verbessert Barrierefreiheit die Kulturangebote unserer Stadt?

 
 
 
 
 
Was ist eigentlich Barrierefreiheit? Damit jeder Mensch gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen teilnehmen kann, sollen Gebäude und Orte, Verkehrsmittel, Dienstleistungen, Freizeitangebote und auch Gegenstände so gestaltet werden, dass sie allen Menschen zugänglich sind: Menschen mit und auch Menschen ohne Behinderung: ein Aufzug ist auch eine Erleichterung für Senioren oder Eltern mit Kinderwagen, Texte in einfacher Sprache und visuelle Darstellungen helfen Menschen mit (geistiger) Behinderung ebenso wie vielen Anderen.

Das Staatliche Museum Schwerin hat im vergangenen Jahr einen inklusiv (für alle Menschen nutzbar) gestalteten Museumsführer für sehende, blinde und sehbehinderte Leser herausgegeben * ein Novum in deutschen Museen. Die Resonanz auf das Buch ist groß und zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Es gilt, weiter intensiv an der barrierefreien Zugänglichkeit zur Kunst unseres Landes zu arbeiten.

Barrierefreiheit für Alle ist das Ideal, dem sich die Realität annähern sollte. In Schwerin als *ausgezeichnete barrierefreie Stadt Deutschlands* hat der Prozess des Umdenkens schon vor einiger Zeit begonnen. Wie weit ist das Bewusstsein der Schwerinerinnen und Schweriner für das Thema mittlerweile entwickelt?

Am 14. Februar 2013 um 18 Uhr findet im Staatlichen Museum Schwerin eine Gesprächsrunde zum Thema *Wie verbessert Barrierefreiheit die Kulturangebote unserer Stadt?* statt.

Zu den barrierefreien Angeboten unserer Stadt, dem Gewinn durch Barrierefreiheit und dazu, was die Schweriner brauchen, um noch mehr Kulturangebote barrierefrei nutzen zu können, diskutieren mit Ihnen

* Mathias Brodkorb, Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern (angefragt)
* Katrin Otterbeck-Meyer, Zoo Schwerin
* Dana Pahl, Leiterin des Kompetenzzentrums für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen Schwerin
* Manfred Rehmer, Vorsitzender des Behindertenbeirates der Landeshauptstadt Schwerin
* Lisa Wolter, Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH (angefragt)

Die Gesprächsrunde leitet Sabine Uhlig, Projektleiterin Förderung barrierefreier Tourismus für ALLE im Schweriner Haus der Begegnung.

Außerdem können alle Rendezvousteilnehmer an diesem Abend das Lesetasthörbuch vor ausgewählten Originalen erproben.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Der Eintritt kostet 5 € / ermäßigt 3,50 €.

Rendezvous im Staatlichen Museum Schwerin

Kommentar verfassen