Ostsee-Meeting in Bad Doberan

Fast 200 Jahre Ostsee-Meeting Tradition: Wo 1822 auf einem Feld zwischen Bad Doberan und dem mondänen Seebad Heiligendamm das erste Rennen mit Vollblutpferden auf dem europäischen Festland ausgetragen wurde, finden während des 21. Ostsee-Meetings vom 16. bis 18. August 2013 insgesamt 27 Galopprennen mit internationaler Beteiligung statt.

Ostsee-Meeting in Bad Doberan – Heiligendamm

Eröffnet werden die Renntage beim Ostsee-Meeting am 16. August um 14.00 Uhr mit dem traditionellen Wettbewerb um die zehn originellsten Damenhüte, bevor der Glashäger-Cup um 16.00 Uhr den Startschuss für rassige Vollblüter und spannende Pferdewetten gibt. Am 17. und 18. August locken der „Große Lübzer Pils Ostsee Preis“ sowie das Rennen um die goldene Peitsche Pferdefreunde an die Doberaner Traditionsrennbahn. Kleine Gäste können sich beim Ponyreiten oder auf einer Hüpfburg vergnügen.

Ostsee-Meeting

Im Rahmen des diesjährigen Ostsee-Meetings findet am 18. August das 1. Ostsee-Quarter-Mile-Race 2013 des Tourismusverbandes Mecklenburg-Vorpommern statt. Eine umfassende Werbekampagne im Vorfeld des Rennens soll für Urlaub im Pferdeland MV werben und neue Gäste ansprechen. Das ursprünglich aus den USA stammende Quarter-Mile-Race, das zukünftig jedes Jahr auf der Doberaner Galopprennbahn ausgetragen werden soll, bezeichnet ein Pferderennen über eine Distanz von einer viertel Meile, die so schnell wie möglich von Reiter und Pferd zurückgelegt werden muss. Gestartet werden jeweils zwei Pferde gegeneinander, die zumeist in weniger als 21 Sekunden die rund 400 Meter entfernte Ziellinie erreichen.

Eintrittskarten zum Ostsee Meeting, zu dem rund 25.000 Besucher erwartet werden, sind an den Veranstaltungstagen ab sieben Euro direkt an der Rennbahn erhältlich. Parkkarten kosten zwei Euro. Besucher, die mit der Mecklenburgischen Bäderbahn „Molli“ anreisen, können während der Doberaner Renntage außerplanmäßig an der Galopprennbahn aussteigen.

Der Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern vergibt zehn Eintrittskarten zum Ostsee-Quarter-Mile-Race am 18. August an Journalisten und Pressevertreter. Bei Interesse senden Sie bitte bis zum 12. August eine E-Mail an presse@auf-nach-mv.de.

Hintergrund:
Mecklenburg-Vorpommern genießt einen ausgezeichneten Ruf als Pferdeland. Neben einem ausgedehnten Wegenetz von 6.200 Kilometern Reit- und Fahrwegen erwarten Reiter in Mecklenburg-Vorpommern knapp 300 Reiterhöfe und 250 Vereine, die organisierte Wandertouren, Ausbildungen, professionelle Betreuung und erlebnisreichen Urlaub rund um das Pferd und für die ganze Familie anbieten. 5,3 Millionen Deutsche interessieren sich für Urlaub auf dem Lande oder auf dem Bauernhof, und vier Prozent der Gäste in Mecklenburg-Vorpommern sitzen in ihrem Urlaub mindestens einmal im Sattel. Dies entspricht 276.000 reitenden Gästen im Jahr. Mehr als 2.500 Züchter, 8.500 registrierte Reiter, Fahrer, Voltigierer und mehr als 10.000 Pferdefreunde befassen sich im Küstenland auf verschiedenste Art und Weise mit über 32.000 hier beheimateten Warm- und Kaltblütern.

Informationen zum Reiturlaub in Mecklenburg-Vorpommern bietet eine gleichnamige Broschüre, die beim Landestourismusverband unter der Rufnummer 0381 40 30 500 erhältlich ist.

Weitere Informationen: www.doberaner-renntage.dewww.auf-nach-mv.de/landurlaub

Ostsee-Meeting in Bad Doberan

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook