Liedernachmittag auf Schloss Güstrow

Am Sonntag, dem 24. Februar 2013 um 16 Uhr lädt Schloss Güstrow zusammen mit dem Kunst- und Altertumsverein Güstrow e. V. zu einem Liedernachmittag in den Festsaal des Güstrower Schlosses ein. Markus Vollberg, Bariton, bringt, am Klavier von Clemens Michael Kraft begleitet, die von Franz Schubert vertonte Winterreise von Wilhelm Müller zu Gehör.

 
 
In 24 Bildern schildern Musik und Texte die melancholische Wanderung eines enttäuschten Liebenden durch die eisige Winterlandschaft – Metapher für den Zustand seiner Seele. Die Düsternis wird immer wieder durchbrochen von Momenten der Wärme, Hoffnung und freudigen Erinnerung. Die Winterreise ist wie viele Kunstwerke der Romantik nicht nur existenziell zu deuten, sondern auch politisch: Dichter und Komponist haben vermutlich ihrer Enttäuschung über die restaurative Politik der österreichischen Metternich-Ära Ausdruck verliehen.

Der Zyklus zählt zu den Höhepunkten des romantischen Kunstliedes und stellt an Sänger und Begleiter hohe interpretatorische und technische Herausforderungen. Markus Vollberg und Clemens Michael Kraft sind Mitglieder des Ensembles am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin.

Liedernachmittag auf Schloss Güstrow

Kommentar verfassen