Kanu-Aktiv-Woche in der Mecklenburgischen Seenplatte

Bewegen statt bummeln: Wer die Ferien größtenteils unter freiem Himmel verbringen möchte und allerlei Abenteuer bestehen will, bucht die Kanu-Aktiv-Woche der Jugendherberge Mirow, die am gleichnamigen See am Rande des Müritz-Nationalparks liegt. Zusammen mit der hiesigen Kanubasis hat die Jugendherberge mit Zeltplatz ein Programm zusammengestellt, bei dem keine Zeit bleibt, um Computer zu spielen oder im Zimmer zu hocken.

 
So stehen beispielsweise geführte Paddeltouren auf dem Programm, die auch mal nachts stattfinden und den Teilnehmern etwas an Mut abverlangen. Schließlich kreucht und fleucht im Nationalpark das manchen Teilnehmern eine oder andere noch unbekannte Tier umher. Am Ende winkt eine Kanuolympiade, bei der die Teilnehmer zeigen können, was in ihnen steckt. Wer genug gepaddelt ist, kann die Gegend, die durch ein zusammenhängendes Netz aus 1.000 Seen beeindruckt, auch aus einem anderen Blickwinkel erkunden, nämlich per Rad.

Zwischen den Touren bleibt auch mal Zeit, um etwa das Müritzeum im beschaulichen Waren zu besuchen, das Flora und Fauna der Region zeigt, oder sich eine Massage in der Jugendherberge zu gönnen. Die vielen Möglichkeiten können bequem in den Hängematten in der „Chill Area“ der Jugendherberge oder beim gemeinsamen Beisammensein bei Stockbrot am Lagerfeuer abgewogen werden. Die Kanu-Aktiv-Woche kostet 359 Euro pro Person beziehungsweise 335 Euro für Kinder bis zu 14 Jahren in der Jugendherberge. Wer lieber auf dem Zeltplatz übernachtet zahlt 299 Euro pro Person oder 275 Euro pro Kind (bis 14 Jahre). Die Aktiv-Woche schließt sechs Übernachtungen, Vollpension, einen Welcome-Drink, das Lagerfeuer mit Stockbrot, die Lunchbox mit Trinkflasche, einen Gute-Nacht-Snack, einmal Fahrradausleihe, das Grillen, die Ausleihe von Kanus inklusive Zubehör, die Kanureise- und Tourenbegleitung sowie ein Informationspaket vor Anreise mit ein und kann unter www.jugendherbergen-mv.de gebucht werden.

Kanu-Aktiv-Woche in der Mecklenburgischen Seenplatte

Kommentar verfassen