Jazzdiskurs im Steigenberger Hotel Sonne

Genießen Sie den Jazz und erlesene Weine einmal außergewöhnlich anders zwischen Tiegeln und Töpfen. Apothekeraccessoires, über 100 Jahre alte Schränke aus edlem Holz und stilvolle Bilder vom alten Rostock machen zusätzlich das besondere Flair aus. Die „Alte Apotheke“ bietet Ihnen den passenden Rahmen für einen entspannten Abend. Am 12. November 2013 findet in der „Alte Apotheke“ im Steigenberger Hotel Sonne Rostock um 20.30 Uhr mit Stefan Max-Wirth Ensemble der Jazzdiskurs 150 statt.

Mit „PASSION“ präsentiert das Stefan Max-Wirth Ensemble sein neuestes Meisterwerk, ein musikalisches Feuerwerk aus Gefühl und Leidenschaft, Trance und Energie.  Der Tenor- und Sopransaxophonist Stephan-Max Wirth hat gut daran getan, für diese Aufnahme wieder seine legendäre holländische Rhythmusgruppe mit ins Boot zu holen. Mit dabei sind der Gitarrist Jaap Berends, der Bassist Bub Boelens, und der Schlagzeuger Florian Hoefnagels die bereits seit einigen Jahren kontinuierliche Mitglieder des Ensembles sind. Durch ihr meisterhaftes Spiel untermalen die Mitmusiker nicht nur perfekt die Dramaturgie der aktuellen Eigenkompositionen von Stephan-Max Wirth, sondern wirken darüber hinaus auch durch weite solistische Parts intensiv an musikalischen Geschehen mit.

httpv://youtu.be/tgzE47FDEMw

Das SMWE setzt mit dem Flow und der Sphärenhaftigkeit von „PASSION“ neue Maßstäbe für die aktuelle Jazzszene. In einer Zeit, in der viele zu Bits and Bites greifen und mit elektronischen Klängen und DJs ihre Zuhörer zu halten versuchen, schafft es dieses Ensemble akustisch sein Publikum im Saal und zu Hause gleichermaßen mitzureißen. Dabei fesseln immer wieder die balladesken Themen, die unerwartet aufbrechen und die Virtuosität der Musiker unter Beweis stellen. Diese Impulsivität wäre ohne eine lang erprobte Zusammenarbeit unmöglich. Stephan-Max Wirth stellt in seiner Linernote zu dieser CD heraus: „Die Kompositionen stammen von mir, doch was daraus im jeweiligen Moment entsteht, wird ohne Absprache spontan gemeinsam beim Spielen entschieden. Absolutes Vertrauen und Loyalität zwischen den Musikern sind die Voraussetzungen hierfür.“

Seit vielen Jahren ist das SMWE erfolgreich im Jazz vertreten. Sein Werk „Illumination“ erhielt den Berliner Förderpreis „Studioprojekt Jazz“. Das umfangreiche Bühnenprojekt „DADA Republic!“

httpv://youtu.be/QJIDchvAJL8

wurde auf dem Berliner Jazzfest uraufgeführt, mit der CD „multiple pulse“ wurde das SMWE für den „JAZZ-ECHO deutscher Musikpreis“ in der Kategorie „Ensemble des Jahres“ nominiert. Und die aktuelle CD Passion war im April 2012 CD der Woche beim NDR.

Jazzdiskurs im Steigenberger Hotel Sonne

Kommentar verfassen