Heiligendamm als Erstes Deutsches Seebad und die Münsterstadt Bad Doberan feiern dreifaches Jubiläum

Vom 09. bis 16. Juni 2013 bieten wir aus diesem Anlass in Bad Doberan und Heiligendamm zahlreiche Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen, Sonderführungen, Events und kulinarische Highlights an. Die Festwoche startet mit einer offiziellen Auftaktveranstaltung, die durch das Mendelssohn Konzert mit Pianist Matthias Kirschnereit und Rezitatorin Fritzi Haberland bereichert wird.

 
 
Zur Geschichte:
1793 nahm Herzog Friedrich Franz I. zu Mecklenburg-Schwerin ein Bad im Meer von Heiligendamm, das große Folgen haben sollte: Vor dem Strand errichtete er das erste Seebad Deutschlands, das 2013 auf eine 220-jährige Geschichte zurückschauen kann. In der Folge ließ der Herzog ein Ensemble aus Bade- und Logierhäusern bauen, das nach einer aufwendigen Rekonstruktion im Jahre 2003 als Grand Hotel Heiligendamm neu eröffnete. Nicht nur Baden gehörte damals zum guten Ton, auch das gesellschaftliche Leben in Doberan, dem Sommersitz der Herzogsfamilie, blühte auf. Der Doberaner Kamp, eine große Wiese inmitten der Stadt, wurde zur Flaniermeile. Gesellschaftshäuser wie der „Weiße Pavillon“ entstanden. Vom Hofarchitekten Carl Theodor Severin erbaut, erlebt das Gebäude 2013 seinen 200. Geburtstag. Somit gibt es für den heutigen Kurort Bad Doberan mit dem Ortsteil Heiligendamm gleich drei Gründe zum Feiern: 220 Jahre Heiligendamm, 200 Jahre „Weißer Pavillon“ Bad Doberan und 10 Jahre Grand Hotel Heiligendamm.

Im Jahre 1793 gab Friedrich Franz I. den Startschuss, 1795 erfolgte die Errichtung des ersten Badehauses. Nach und nach entstanden weitere Gebäude mit einer einzigartigen Architektur. Das klassizistische „Schlossensemble am Meer“ – „abstrakt, märchenhaft schön und prächtig“, wie es seinerzeit gern von Schriftstellern beschrieben wurde – entwickelte sich zu einer der besten Adressen des gesellschaftlichen Lebens in Europa. Ein Aufenthalt im mondänen Ort galt als schick.

In Kriegszeiten wurde daraus eine Marineschule und Lazarett, in den 50er-Jahren ein Sanatorium für Werktätige. Seinen einzigartigen Charme hat sich das Ensemble trotz der so unterschiedlichen Nutzungen über all die Jahre bewahrt. Nach einer spektakulären Rekonstruktion des historischen Kerns wurde das Gesamtkunstwerk am 1. Juni 2003, seinem Ursprung getreu, als Grand Hotel Heiligendamm wieder eröffnet.

Geburtstage dieser Art feiert man nicht allein. Es machen mit: die Stadt Bad Doberan, Hotels wie das erste Logierhaus Mecklenburgs, das Friedrich-Franz-Palais, und das Grand Hotel Heiligendamm, der Weiße und Rote Pavillon, der Verein „Perspektive“, Händler und Vereine, die Bäderbahn „Molli“, der Bäderverband MV, der Verband Mecklenburgischer Ostseebäder, das Doberaner Moorbad, die Entwicklungs-Compagnie Heiligendamm, die Median-Klinik, der Klosterladen und die Klosterküche, der Kinoverein, die Gästeführer, das Stadt- und Bädermuseum und die historische Badegesellschaft, das Kornhaus, das Doberaner Münster, die Kreismusikschule, die Gästeführer der Stadt und die Firma „Glashäger“.

Abgesehen von speziellen ganzjährigen Angeboten in den Einrichtungen der Stadt und den Hotels und Pensionen beider Orte, steht eine Festwoche vom 9. bis 16. Juni 2013 im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres. Über die gesamte Zeit kann der Doberaner Kamp wie vor 200 Jahren erlebt werden: Entlang der Flaniermeile fahren Kutschen und Oldtimer, gibt es Thementage und Kurkonzerte. Weitere Höhepunkte der Festwoche sind unter anderem das „Rock und Wasser“- Musical der Musikschule im Moorbad, ein Kindertheater in der Klosterruine, verschiedene Fachvorträge zur Heiligendammer Architektur,
Kinovorführungen und ein Tag der offenen Tür in der Median-Klinik sowie ein Seebrückengottesdienst.

Gekrönt wird die Festwoche mit dem Historienspiel des traditionellen Anbadens an der Heiligendammer Seebrücke und einer abendlichen Gala im Ballsaal des Grand Hotels. In Bad Doberan findet parallel dazu eine Table d’hote im Salongebäude am Kamp und ein Jazz- Sommerfest im Doberaner Prinzenpalais statt. Mit einem Seebrückengottesdienst, einer 220 Meter langen Kaffeetafel auf der Kurhauswiese und dem Festspiel-Konzert im Ballsaal des Grand Hotels Heiligendamm endet die Jubiläumswoche.

Lassen Sie sich überraschen von weiteren Höhepunkten und Veranstaltungen im Jubiläumsjahr.
www.220-jahre-heiligendamm.de

Heiligendamm als Erstes Deutsches Seebad und die Münsterstadt Bad Doberan feiern dreifaches Jubiläum

Kommentar verfassen