Hanse Sail präsentiert sich in Kopenhagen

Die Hanse Sail Rostock, die auch in diesem Jahr führendes Event einer Reihe maritimer Veranstaltungen in fünf Ländern des Ostseeraumes ist, präsentierte sich am Donnerstag, den 23. Mai 2013 mit ihren Baltic-Sail-Partnern vor Vertretern der maritimen Wirtschaft in der Botschaft von Lolland-Falster in Kopenhagen.

 
 
 
hansesail_kopenhagen_haikutter-regatta_24.05.2013
 
Gastgeberin war die Guldborgsund Kommune. Die Dänen kooperieren seit 2009 mit Rostock. Seitdem führt die Haikutter-Regatta als Auftakt zur Hanse Sail in Begleitung zahlreicher Mitsegler vom dänischen Nysted nach Warnemünde. In diesem Jahr wird es die fünfte Auflage geben. Zehn der kleinen, schnellen Traditionsschiffe haben bereits gemeldet, darunter die „Olander“ aus Szczecin, welche die von Scandlines gestiftete Trophy im vergangenen Jahr gewinnen konnte.

Einhelliger Konsens der internationalen Veranstaltung in Kopenhagen war, dass schon allein die Anwesenheit traditioneller Schiffe in einem Hafen die Wahl als Tourismusdestination in erheblichem Maße positiv beeinflusst, es aber daneben auch wichtig sei, Events zu kreieren, welche den Traditionsschiffen Raum zur Entfaltung bieten. Dabei stellt die Ostsee keine Grenze, sondern vielmehr eine Brücke zwischen den Nationen und ihren individuellen Küstenkulturen dar.

Foto Teilnehmer: Finn Hermansen (Nysted), Flemming Jantzen (Nyköbing), Ole Vistrup (Helsingör), Per-Inge Lindqvist (Karlskrona) und Holger Bellgardt (Rostock) vor der Botschaft von Lolland-Falster in Kopenhagen.
Foto: Hanse Sail / Gesine Schuer

Foto Haikutter-Regatta: Archiv Hanse Sail / Lutz Zimmermann

via: www.hansesail.com

Hanse Sail präsentiert sich in Kopenhagen

Kommentar verfassen