„Gartenreich“ Heiligendamm. Klassizismus und Romantik

Der Garten fasziniert als Sinne anregendes Spiel mit der Natur und symbolisiert zugleich die menschliche Sehnsucht nach dem Paradies. Die Reihe „Gartenwelten II“ im Mai 2013 erkundet erneut das Phänomen Garten auf vielfältige Art und Weise in historischer wie zeitgenössischer Perspektive – mit Vorträgen, Lesungen und Gesprächen. Wir nehmen Sie u.a. mit auf eine Entdeckungstour durch das historische „Gartenreich“ Heiligendamm und auch für unsere kleinen Gäste bieten wir mit der „Erlebniswelt Garten“ einen spannenden Workshop zum Thema Garten. Das Programm lädt ein, die Welt der Gartenkultur in Europa, Deutschland und Mecklenburg-Vorpommern kennenzulernen.

Der Kunsthistoriker und Heiligendamm-Kenner Prof. Skerl nimmt sie am Samstag, dem 11. Mai 2013 um 12 Uhr mit auf eine Reise in das historische “Gartenreich“ Heiligendamm. Das Seebad Heiligendamm wird in einer Zeit schwärmerischer Naturverehrung gegründet und spiegelt als ein Ensemble aus Natur und Architektur, die Gesetze der Gartenkunst wider: Die Verstärkung der schönen ländlichen Natur und die Verknüpfung mit Gegenständen von Kunst und Baukunst. Ende des 18. Jahrhunderts wird der Landschaftsgarten zur Manifestation des Zeitgeistes und zum Idealbild eines naturverbundenen Lebens.

In seinem Vortrag spricht Prof. Skerl über die Gesetze der Gartenkunst von Christian Cay Lorenz Hirschfeld (1742-1792), die Bedeutung der Gartenkunst zur Zeit des Klassizismus und der Romantik sowie über Anregungen durch den Wörlitzer Park in der Entstehungsphase des Seebads. Bis heute fasziniert die vollendete Geschlossenheit von Natur und Architektur, die Heiligendamm zu einem einmaligen Ort machen.

Beginn: 12 Uhr
Einlass: 11.30 Uhr

Für Hausgäste ist der Besuch der Veranstaltung kostenfrei. Externe Gäste empfangen wir gern für EUR 5 pro Person. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und nehmen Ihre Anmeldungen gern unter der Telefonnummer 038203 740-1910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de entgegen.

„Gartenreich“ Heiligendamm. Klassizismus und Romantik

Kommentar verfassen