Festspiele Mecklenburg-Vorpommern – Lincoln-Center-Projekt im Grand Hotel Heiligendamm

Zum dritten Mal in Folge treffen Spitzenkünstler aus Europa und Amerika aufeinander und sind Residenzgäste des Grand Hotel Heiligendamm. Daniel Hope, Künstlerischer Direktor der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, gastiert mit nationalen und internationalen Künstlern eine Woche lang in der Weißen Stadt am Meer. Unter den Gästen sind neben Amerikas „Musicians of the year“ David Finckel und Wu Han, Leiter der renommierten Chamber Music Society of Lincoln Center in New York, auch deren meisterhafte Fellows. Verstärkt werden sie durch Preisträger der Festspiele MV. Gemeinsam werden sie europäische und amerikanische Kammermusik auf höchstem Niveau in Heiligendamm präsentieren.

Daniel Hope
„Als Musiker bin ich in der ganzen Welt unterwegs. Doch als Künstlerischer Direktor der Festspiele MV freue ich mich über jeden Tag, den ich im Sommer im wunderschönen Mecklenburg-Vorpommern verbringen darf. Und das geht inzwischen auch meinen Musikerfreunden aus New York so, die nun schon zum dritten Mal nach Heiligendamm kommen: Beim „Carnegie-Hall-“ und beim „Lincoln-Center-Projekt“ können wir uns im Grand Hotel Heiligendamm in aller Ruhe auf unsere Konzerte in Heiligendamm und ganz MV vorbereiten. Wir genießen die Probenwoche in der ganz besonderen Atmosphäre des malerischen Ostseebads sehr. Am Ende der Woche wollen die Musiker meistens garnicht wieder abfahren…. In Heiligendamm sind im Rahmen dieser Projekte außerdem zwei Spitzenkonzerte zu erleben: Mit dem „Carnegie-Hall-Projekt“ widmen wir uns in diesem Jahr „Verfemter Musik“. Beim Konzert am 13. Juni stehen die einst von den Nationalsozialisten verbotenen Komponisten Bohuslav Martinů und Erwin Schulhoff auf dem Programm. Und am 29. August spielen die Musiker des „Lincoln-Center-Projekts“ und Festspielpreisträger Alexander Sitkovetsky großartige Kammermusik von Beethoven, Adolphe und Fauré.“

David Finckel and Wu Han
“We have visited many wonderful places, but nowhere quite like Heiligendamm. The quiet elegance and tranquility create space within us for thinking, listening, and exploring ourselves as well as the beautiful surroundings. The senses are sharpened so that music, art, and food and friendships become treasured, indelible memories.  As Felix Mendelssohn saw spirits in Heiligendamm’s forests, so does Heiligendamm entrance all who give themselves and their time to this magical oasis. It has become, for us and for so many, a place to which we must return.”

Im Rahmen des Lincoln-Center-Projekts findet am Mittwoch, dem 29. August 2012, um 19.30 Uhr, im historischen Ballsaal ein Konzert mit den preisgekrönten Musikern Alexander Sitkovetsky (Violine), Paul Neubauer (Viola), David Finckel (Violoncello), Wu Han (Klavier) und Musikern der Chamber Music Society of Lincoln Center New York statt.

Freuen Sie sich auf den alljährlichen transatlantischen Brückenschlag auf höchstem Niveau.

Konzertprogramm:
L. v. Beethoven: Klaviertrio Es-Dur op. 1/1 httpa://youtu.be/Db5R0Ja_ixI
B. Adolphe: Couple für Violoncello und Klavier
G. Fauré: Klavierquartett Nr. 1 c-Moll op. 15 httpa://youtu.be/EXLAse9xx8s

Für unsere Hotelgäste reservieren wir Karten für das Konzert gern unter der Telefonnummer 038203 740-1910 oder per E-Mail an concierge@grandhotel-heiligendamm.de.

Kategorie I:  EUR 45 (zzgl. VVK-/AK-Gebühr)
Kategorie II:  EUR 35 (zzgl. VVK-/AK-Gebühr)

Externe Konzertgäste bitten wir, die Tickets direkt bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern unter der Telefonnummer 0385 – 591 85 85  zu reservieren.

 

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern – Lincoln-Center-Projekt im Grand Hotel Heiligendamm

Kommentar verfassen

Twitter