Ein Sommergast in Heiligendamm

Am Sonntag, dem 28. Juli 2013 um 17 Uhr findet eine Lesung mit Musik zu Ehren von Rainer Maria Rilke statt, der vor genau 100 Jahren zu Gast im Grand Hotel Heiligendamm war.

Rainer Maria Rilke als Sommergast in Heiligendamm

Rainer Maria Rilke zu Gast in Heiligendamm

Rainer Maria Rilke war einer der bedeutendsten Lyriker deutscher Sprache und weilte vor genau 100 Jahren im Juli und August 1913 im mondänen Ostseebad Heiligendamm auf Einladung von Helene von Nostitz. Die Briefe und Gedichte, während und nach seinem Aufenthalt in Heiligendamm verfasst, werden zum ersten Mal in einem Programm präsentiert und stellen den berühmten Künstler vor und sind zugleich Zeugnis eines berühmten Sommergastes im ersten deutschen Seebad.

„Erinnerung an Rainer Maria Rilke. Begegnung im Ostseebad Heiligendamm. Es war vor dem ersten Weltkrieg. Da schrieb ich an Rilke: Wir sind hier an einem wunderbaren kleinen Ort am Meere. Nur einige weiße Empirehäuser stehen neben den Buchenwäldern. […] Da kam in mein Zimmer, das etwas stiller über dem Meere lag, ein kleiner Brief von Rilke. Er sei in Heiligendamm in diesem Hotel angekommen, schrieb  er. Schon an dem selben Tage zogen wir durch den Wald nach den Feldern, die so buntfarbig vor dem Meere lagen.“
Aus den Erinnerungen von Helene von Nostitz

Vortrag:   Günther Eichler
Rezitatorin:   Susan Franke
Musik:   Olga Ende (Klavier)

Ort: Musiksalon
Beginn: 17 Uhr
Einlass: 16.30 Uhr

Für unsere Hausgäste ist die Veranstaltung im Grand Hotel kostenfrei. Externe Gäste empfangen wir gern für EUR 6, ermäßigt EUR 4 (bis 16 Jahre). Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und nehmen Ihre Reservierung gern unter der Telefonnummer 038203 740-1910 oder per E-Mail anconcierge@grandhotel-heiligendamm.de entgegen.

Die Veranstaltung findet ein weiteres Mal am Donnerstag, dem 22. August 2013 um 19.30 Uhr im Ehm Welk-Haus in Bad Doberan statt.

Ein Sommergast in Heiligendamm

Kommentar verfassen

Google+ Twitter Facebook