Die Tourismusverbände gehen zuversichtlich ins Jahr 2012

Das Jahr 2011 konnte die Erwartungen auf Grund des starken Vorjahres – hauptsächlich wetterbedingt – nicht erfüllen. Dementsprechend zuversichtlich sind die Tourismusverbände an der Ostsee für 2012. Angestrebt wird eine Übernachtungszahl von 28 Millionen. Dies soll mit Veranstaltungen und intensiver Werbung erreicht werden.

Das beliebteste Ziel an der Ostsee ist die Insel Rügen. Die Insel konnte 2011 einen Zuwachs von 6,2 Prozent verzeichnen. Die gesamte Mecklenburgische Ostseeküste verbuchte einen Besucherzuwachs von 4,6 Prozent. Demnach verbrachte jeder elfte Bundesbürger seinen Urlaub 2011 an der Ostsee.

Allerdings konnte der Besucherrekord von 2009 mit 27,5 Millionen Übernachtungen nicht eingestellt werden.

Festgehalten werden kann jedoch, dass insbesondere die Hotels am stärksten profitiert haben. Ob luxuriös in einem 5-Sterne Hotel, einem Familienhotel oder in einem Resort: Der Urlauber kann aus dem vielfältigen Angebot gemäß diverser Kriterien wählen. Die Gäste können sich im Hotel voll und ganz auf den Urlaub konzentrieren: Verpflegung, Housekeeping, Wellness und das gute Gefühl, umsorgt zu werden, ist schon alleine Erholung pur.

Die Hotelklassifizierung reicht von 1 – 5 Sterne. Kriterien sind hierbei z.B. die Ausstattung und die Größe der Zimmer, die Infrastruktur, die Verpflegung und der Service. Für die Gäste sind solche Bewertungen ausgesprochen sinnvoll, da sie zur Orientierung dienen und hilfreich bei der Suche sind. Je nach Vorliebe und Zweck kann auch gezielt nach gewissen Themen gesucht werden: So gibt es zahlreiche Wellnesshotels, Familienhotels, Golfhotels uvm. an der Ostsee. Eine übersichtliche Darstellung ausgewählter Ostsee Hotels in den einzelnen Regionen und Orten an der Ostseeküste werden u.a. auf ostsee24.de zur Verfügung gestellt.

Die Tourismusverbände gehen zuversichtlich ins Jahr 2012

Kommentar verfassen