Dänische Literatur in der Villa Papendorf

Tage der dänischen Literatur am Freitag, 18. Oktober 2013 in der Villa Papendorf bei Rostock mit Lotte und Søren Hammer. Das Geschwisterpaar stellt ihren neuen Krimi „Das weisse Grab“ vor.

Lotte und Søren Hammer sind Geschwister und leben im selben Haus Frederiksvaerk in der Nähe von Kopenhagen. Lotte, Jg. 1954, ist ausgebildete OP-Krankenschwester. Bevor sie mit dem Schreiben anfing, arbeitete sie als Krankenschwester in Griechenland, Deutschland, Grönland und sogar auf einer Bohrinsel. Søren, Jg. 1952, ist Volkshochschullehrer für Mathematik, Dänisch und Englisch. Früher unterrichtete er an einer technischen Schule. „Schweinehunde“ ist ihr erster Krimi und wurde in 16 Sprachen übersetzt.

Das weisse Grab

Kurzbeschreibung:
Kriminalhauptkommissar Konrad Simonsen ist mit seinen Kräften am Ende, als ein spektakulärer Mordfall auf Grönland seine komplette Aufmerksamkeit fordert. Erst vor kurzem ist bei ihm Diabetes diagnostiziert worden. Besorgt sehen Simonsens Team und seine Lebensgefährtin Nathalie von Rosen mit an, wie er völlig erschöpft die Ermittlungen aufnimmt. Zudem erschüttert der Fall die Polizisten zutiefst: Ein perfider Killer hat vor vielen Jahren sein Opfer im Inlandeis vergraben. Die Klimaerwärmung hat nun die Leiche zutage gebracht. Schnell wird klar, dass der Fund auf Grönland mit einer Mordserie in Dänemark zusammenhängt. Als Simonsen erkennt, dass er vor Jahren einen fatalen Ermittlungsfehler begangen hat, der seine Kollegin Pauline nun in die Gewalt des Serienkillers führt, greift der geniale Ermittler zu drastischen Mitteln …

Google Maps so kommen Sie zur Villa Papendorf

Dänische Literatur in der Villa Papendorf

Kommentar verfassen

Twitter