Bolero, Bach und Meer am Hohen Ufer

Am 07. September 2013 um 18.00 Uhr am „Hohen Ufer“ zwischen Ahrenshoop und Wustrow verzaubern Sie „Quartetto Tonale“ und Lutz Gerlach am Flügel mit „Bolero, Bach und Meer“.

Bolero, Bach und Meer am Hohen Ufer mit „Quartetto Tonale“

Bolero, Bach und Meer am Hohen Ufer mit 
Es ist lange her, dass wir ein echtes Streichquartett bei den „Naturklängen“ begrüßen durften. Zum Abschluss der diesjährigen Konzertreihe geben sich diesmal gleich vier illustre Damen unter dem Namen „Quartetto Tonale“ die Ehre. Das quartetto tonale gilt als führendes Berliner Streichquartett für anspruchsvolle Unterhaltung und ist auch für klassische Konzerte kein Geheimtipp mehr. Die jungen Musikerinnen studierte alle an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ in Berlin und sammelten bereits Erfahrungen in namhaften Orchestern. Sie spielen in der Besetzung: Silke Rougk und Almut Witt (Violine), Astrid Hengst (Viola) und Gesine Conrad (Cello).
[hdvideo id=18 width=600 height=420]
 
Vor der einmaligen Kulisse des Meeres auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst erklingen Werke von Bach und Vivaldi bis Gershwin, vor allem aber zum Sonnenuntergang (und auf vielfachen Wunsch) der „Bolero“ von Ravel. Im 2. Teil des Konzertes werden die Musikerinnen gemeinsam mit dem Pianisten Lutz Gerlach eigens für diesen Abend arrangierte Werke wie „Blowin in the Wind“ von Bob Dylon oder das „Ostseewellenlied“, sowie eigene Kompostionen des Gastgebers von seiner CD „Musica Mare“ interpretieren. Bitte beachten Sie, dass der Konzertort nur zu Fuss erreichbar ist. Informationen dazu erhalten Sie in den Kurverwaltungen der beiden Orte.

Bolero, Bach und Meer am Hohen Ufer

Kommentar verfassen