Hanse Sail Rostock erfährt internationale Anerkennung

Das Büro Hanse Sail wird zunächst bis 2013 im Executive Committee der European Maritime Heritage (www.e-m-h.eu ) mitarbeiten. Die EMH ist die europäische Dachorganisation für in Fahrt befindliche Traditionsschiffe.

Ein entsprechender Beschluss wurde durch die Vollversammlung der EMH, die am vergangenen Wochenende in Lissabon (Portugal) stattfand, auf Vorschlag von Vertretern Schwedens und Dänemarks gefasst. Holger Bellgardt, der als Leiter des Büros Hanse Sail in das Gremium berufen wurde, sieht darin eine Würdigung der Bemühungen der Hansestadt Rostock und des Hanse Sail Vereins, mit dem jährlich stattfindenden Großseglertreffen einen wichtigen Beitrag zum Erhalt traditioneller Schiffe und zur Bewahrung maritimer Traditionen zu leisten.


Portugiesischer Traditionssegler
An dem dreitägigen Kongress in der portugiesischen Hauptstadt hatten 150 Spezialisten aus 18 europäischen Staaten sowie aus Kanada und Australien teilgenommen. Im Executive Committee arbeiten nun unter Leitung des Präsidenten Per Jessing (Schweden) und des Sekretärs Thedo Fruithof (Niederlande) neben Rostock je ein Vertreter aus England, Spanien und den Niederlanden mit. Schwerpunkt ist die Schaffung und Harmonisierung von Rahmenbedingungen für den Betrieb von Traditionsschiffen in Europa. Ziel ist die Bewahrung derartiger Fahrzeuge als maritimes Kulturgut.

Kommentar verfassen