Reiturlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Reiturlaub in Mecklenburg-Vorpommern

45 Anbieter und fünf Regionen präsentieren sich im neuen Katalog für Reiturlaub in Mecklenburg-Vorpommern

Strandreiten – eines der vielen Angebote, das Pferdefreunde in der aktuellen Broschüre „Reiturlaub Mecklenburg-Vorpommern“ vorfinden. Durch die Gischt der Ostsee auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst geht es bei geführten Ausritten mit den Hirschburger Bernsteinreitern oder etwas weiter westlich vom Reitstall Stuthof bei Rostock aus. Diese und weitere 45 Reit- und Service-Anbieter sind im neuen Reitkatalog des Landes Mecklenburg-Vorpommern gelistet.

Ostseeritt und Polyführerschein

Reiturlaub in MVFünf Reitregionen in Mecklenburg-Vorpommern werden im Katalog ausführlich dargestellt: die Region „Südliche Boddenküste“ vor der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst, die Rügeninsel Ummanz, das „Mecklenburger ParkLand“, die Region um Goldberg in der Mecklenburgischen Seenplatte sowie die Region Riether Winkel. Sie zeichnen sich durch ein gut ausgebautes Reitwegenetz und besondere Angebote aus. So können Gäste des „Mecklenburger ParkLandes“ auf südamerikanischen Criollos lernen, wie man eine Rinderherde zusammentreibt, oder beim Anbieter „Reiten und Meer“ so genannte „Gourmet Reiter Trips“ in der Boddenlandschaft der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst buchen. Dabei entdecken Interessierte bei einem Halbtagestritt regionale Köstlichkeiten der Region und werden darüber hinaus am Abend mit einem Drei-Gänge-Menü verwöhnt.

Wer mehr als einen Tag auf dem Rücken der Pferde verbringen möchte, findet Angebote für Wanderritte in der Rubrik „Wanderreiten“, die zum Beispiel durch die Lewitz führen oder anhand einer Liste von Wanderreitstationen individuell zusammengestellt werden können. Zudem werden Anbieter von „Reitkursen für Jedermann“ vorgestellt, und Familien finden entsprechende Tages- und Mehrtagesofferten. So können kleine Reiter beispielsweise auf dem Reitcamp Börgerende ihren Ponyführerschein machen.

Des Weiteren gibt die Broschüre Hinweise zu Klassifizierungen, rollstuhlgerechten Kremsern und Veranstaltungen rund ums Pferd wie die Picknick-Pferde-Sinfonie-Konzerte oder Hengstparaden in Redefin. Zudem beeinhaltet sie eine Übersichtskarte über alle Reitregionen und -anbieter im Urlaubsland.

Mehr als 2.500 Züchter, 8.500 registrierte Reiter, Fahrer, Voltigierer und mehr als 10.000 Pferdefreunde befassen sich im Küstenland auf verschiedenste Art und Weise mit über 20.000 hier beheimateten Warm- und Kaltblütern. Für den Urlaub auf oder nahe einem der 120 Reiterhöfe ist Mecklenburg-Vorpommern ein Paradies. 6.200 Kilometer Reit- und Fahrwege stehen zur Auswahl. 5,3 Millionen Deutsche interessieren sich für Urlaub auf dem Lande oder auf dem Bauernhof, und vier Prozent der Gäste in Mecklenburg-Vorpommern sitzen in ihrem Urlaub mindestens einmal im Sattel. Dies entspricht 276.000 reitenden Gästen im Jahr.

Der Katalog, der vom Fachverband Landurlaub in Kooperation mit dem Landestourismusverband erstellt wurde, kann unter www.auf-nach-mv.de durchblättert und dort auch kostenlos bestellt werden.

Weitere Informationen: www.auf-nach-mv.de/reiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *