Musikalische Entdeckungsreise nach Litauen auf der Insel Usedom

Im Frühherbst geht das 18. Usedomer Musikfestival um den Intendanten Thomas Hummel programmatisch auf Entdeckungsreise durch den Ostseeraum. Vom 24. September bis 15. Oktober 2011 widmet sich das Festival der Musikszene Litauens. Was 1994 begann, zählt heute laut Financial Times „zu den wichtigsten Terminen im musikalischen Kalender Deutschlands.

In Litauen ist die Chormusik Basis musikalischen Empfindens und Schaffens. Der erste bedeutende litauische Komponist, Mikolajus Konstantinas Ciurlionis, ist seither die Kulturfigur, mit der sich das litauische Volk identifiziert. Anlässlich seines 100. Todestages 2011 wird das Usedomer Musikfestival die Künstlerpersönlichkeit vorstellen.

Der Cellist David Geringas wird als artist in residence die drei Festivalwochen prägen – als Solist, Kammermusiker sowie Dirigent des Sankt-Christophorus-Kammerorchesters aus Vilnius. Zusammen mit dem Ensemble eröffnet er am 24. September das 18. Usedomer Musikfestival. Wie 2010 wird das Musikfestival gemeinsam mit dem NDR zwei Peenemünder Konzerte im Museum des Kraftwerkes veranstalten. Das NDR Sinfonieorchester (8. Oktober) und das Baltic Youth Philharmonic (1. Oktober), gegründet vom Usedomer Musikfestival und der Nord Stream AG, werden die Abende in Peenemünde bestreiten.[cincopa AcGA_aK8JZsn]

Kommentar verfassen