You are here
Führung im Museum Museum 

Internationaler Museumstag im Museum Schloss Schwerin

Spurensuche in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin und im Museum Schloss Schwerin am Sonntag, 21. Mai 2017 von 11 – 18 Uhr. Unter dem diesjährigen Motto des Internationalen Museumstags „Spurensuche. Mut zur Verantwortung!“ findet in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin und im Museum Schloss Schwerin ein vielfältiges Programm für Jung und Alt statt.

Im Staatlichen Museum Schwerin können sich die Kleinen den ganzen Tag lang auf kreative Spurensuche mit den Museumspädagogen machen. Auch im Münzkabinett gibt es viel zu entdecken, es lohnt sich mal genauer hin zu schauen! Da der Museumstag dieses Jahr auf den 546. Geburtstag des bedeutenden Künstlers Albrecht Dürer fällt, gibt es einen Rundgang durch die aktuelle Kabinettausstellung „Schwarze Kunst – Albrecht Dürers Holz- und Kupferstiche“.

Der TanzClub des Mecklenburgischen Staatstheaters präsentiert verschiedene Sequenzen. Der zweite Teil des Museumstag-Mottos „Mut zur Verantwortung!“ wird beim letzten Programmpunkt wahrgenommen: Der Betrieb für Bau und Liegenschaften MV gibt einen Ausblick über das Bauvorhaben des Zentraldepots, das in Schwerin entsteht, denn die Bewahrung und Pflege der vielen wertvollen und historischen Kunstschätze stellt eine große Verantwortung für das Museum dar.

Museum Schloss Schwerin

Museum im Schloss Schwerin

Im Schloss Schwerin lädt Puppenspielerin Marta Olejko die kleinen Besucher ein, den König von Makronien auf der Suche nach seiner Traumprinzessin zu begleiten. In einer Familienführung kann man erkunden, wie die mecklenburgischen Prinzen ihre Prinzessin suchten und fanden.

Damen in historischen Kostümen laden zu Führungen durch die prächtig ausge- statteten Schlossräume ein und spüren der Frage nach, wie die großherzogliche Fami- lie im Schloss wohnte und residierte. Wer hinter den Kulissen für reibungslose Abläufe im Schloss sorgte und welche technischen Innovationen dafür zur Verfügung standen, klärt der Rundgang Von Feuerbötern, Porteusen und Maschinenmeistern. Eine weitere Entdeckungstour führt Auf den Spuren der Reformation in die Schlosskirche, die 1560 – 1563 als erster Neubau einer protestantischen Kirche in Mecklenburg entstand.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei!

Related posts