Michael Wigge beim Weihnachtshafenstammtisch in Rostock

Ohne Geld bis ans Ende der Welt

Beim Rostocker Weihnachtshafenstammtisch am 30. November 2015 berichtet der preisgekrönte Reporter, Selbstfilmer und Weltenbummler Michael Wigge ab 19 Uhr im Verlagsgebäude der Ostsee-Zeitung Rostock in einer Multimediashow über seine abenteuerliche Reise von Berlin bis in die Antarktis.

Seite zehn Jahren arbeitet Michael Wigge als Reporter und Autor bei privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten. Seine Arbeiten zeichnen sich durch eine Mischung aus Journalismus und Unterhaltung aus. 2010 unternahm Wigge den unglaublichen Selbstversuch, innerhalb von 150 Tagen von Berlin in die Antarktis zu reisen – ohne einen Pfennig Geld mitzunehmen.

Die spannende und teilweise dramatische Reise führt Wigge zu Freeganern, Obdachlosen, Zuhältern, Aussteigern, Amish Bauern und weiteren Subkulturen. Er schläft in Scheunen und an Stränden, reist per Anhalter oder als blinder Passagier im Zug und erfragt sich seine Nahrung meistens in Geschäften, Cafés oder bekommt sie einfach aus Mülltonnen.

Neben Höhepunkten wie seinem Hawaii-Aufenthalt und seiner dortigen Ernährung durch Blumen, oder seinem Job als Butler beim deutschen Botschafter in Panama, gibt es auch dramatische Tiefen: In Peru brennt das Haus seines Gastgebers ab. Kurz darauf bekommt Wigge in Bolivien nichts mehr zu Essen und muss durch ein erbetteltes Busticket zurück nach Peru, wo er erst nach zwei Tagen wieder Nahrung zu sich nimmt. Das Projekt steht kurz vor dem Abbruch. Doch durch seine Kreativität und den stetigen Willen, sein Vorhaben zu schaffen, findet er einen Ausweg. Die Reise endet schließlich in der Antarktis, die Wigge als Mitglied einer chilenischen Expedition erreicht.

In seiner Multimediashow am 30. November 2015 zeigt Michael Wigge neben einer spannenden, persönlichen Überlebensgeschichte auch tolle Landschafts- und Portraitbilder. Die Videoserie über seine Tour wurde mehrfach im deutschen Fernsehen auf ZDFneo und auf PBS in den USA ausgestrahlt, mit dem Grimme Preis nominiert und als Buch mehr als 50.000 Mal in Deutschland, Südkorea und den USA verkauft.

 

Der 230. Rostocker Hafenstammtisch wird präsentiert von der Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG sowie dem Restaurant „CarLo 615“ in Rostock.

 

Eintrittskarten für diese Veranstaltung erhalten Sie ab dem 2. November im Büro Hanse Sail im Stadthafen (Warnowufer 65), in den Tourist-Informationen im Stadtzentrum (Universitätsplatz 6) und Warnemünde (Am Strom 59/Ecke Kirchenstraße) sowie im Ostsee-Zeitung Service-Center (Richard-Wagner-Straße)

Eintrittspreise (inkl. 19 % MwSt.)

Erwachsene: 13,00 EUR

Ermäßigt (Kinder, Schüler, Studenten): 11,00 EUR

 

Kommentar verfassen